De Havannas

Hermann Ribnitz aus Loitz bekam einst von seinem Vater eine Episode erzählt, die sich in den frühen Jahren der Besiedelung in der Gaststätte “Zur Lindenquelle” zugetragen haben soll. Dieses hat er in vorpommerschem  Platt wiedergegeben:

                  De Havannas
(von Hermann Ribnitz)

De hübsche Urt Rustow is eis upsiedelt worden,                              Tresengrapscher-II
von ne Marach spoorsomer Schwooben.
Dortau kähmen uck noch Pommern und Westfoolen.
Hern dei de Woch öwer ehr Arbeit dohn,
is dat Sünndach no den Kirchgang in den Dörpkrauch gohn.
An leiwsten drinkt de Schwoob jo sien Mooscht,
öwer noch leiwer drinkt hei dor, wot nix kost.
Poor von de Gäst stünn giern an Treesen,
dat wier so ehre Ort, kähm den Kreuger entgegen.           
Grafik: G.Kaiser
Hei bruckte nich serviern,
künn uck gliek kassiern.
So mancher Schwoob däh uck oft fabuliern,
dat de Pries hier einmol tau hoch wiern.
De Kreuger dacht sich, räd jie man,
nächsten Sünndach stohn jie hier werrer an.
Den Schwoob licht dat so int Blaut,
öwer Pries tau schimpen wiet bin Schotten Brauch.
Manchmohl dädens den Kreuger so dull beräden,
dat hei einen uppensüss däh gäben.
Doch eint hät den Kreuger nen Rätsel upgäben,
hei wunnert sich, wo sien düre Zigarrn sünd bläben.
Jeden Sünndachobend, de Gäst wiern wäch,                                    
uck werrer fief Zigarrn, son Pech.
De Kist mit de düren Havannas künn man as Gast nich seihn,
de stünn in de hinnersten Eck, ganz allein.
Einer von de Treesenstoher hät dat woll mitkrägen,
wo de gauden Havannas häm lägen.
Wenn de Kneiper taun servieren den Treesen däh verlotten,
däh ein Treesenstoher mit sien Hänn sich up Zigarrnseuk mocken.
Hei künn de Kist nich seihn, öwer feuhln,
däh ümmer de düersten dörchweuhln.
De gauden Havannas, feuhlte hei an dat Blatt,
fix fief wechsteckt in sien Joppenjack.
In letzter Tied hät de Kreuger öwerlächt,
von de Havannas häst doch gor kein verköfft.
Hei künn dat nich begriepen,
wegger blindlings in de Kist däh griepen.
In einer schloplosen Nacht,
hät hei sich für den Dieb wat utdacht.
Anstatt de Zigarrenkist,
stellt hei ne Rottenfall up, wat för ne List.
Sünndachs, de Kreuger däh grod bedeinen,
hürt hei ludet Schriegen und dullet Kreigen.
Korl Heinrich kähm em entgegengelopen,
mit de Rottenfall an sien bleudich Poten.
Seitdem sünd keine Havannas miehr verschwunn,
de Schlach von de Rottenfall hät dat unnerbunn.
Poor Wochen sähch man Korl Heinrich nich miehr an Treesen,
hei müßt ierst körperlich und geistig genesen.
Ob Korl Heinrich nun kähm ut Pommern, Westfoolen oder Schwooben,
dornoh möt man olle Rustower froogen.

Eine Antwort auf De Havannas

  1. Pingback: De Havannas | Rustow Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.